Kulturvermittlung

 

Was anziehen?

Ein Workshop zu einer ganz alltäglichen Frage

Diese Frage, die sich uns jeden Morgen vor dem Kleiderschrank von Neuem stellt, hat für Personen, die in der Öffentlichkeit stehen, noch weit mehr Bedeutung. Denn hier geht es nicht nur um persönliche Vorlieben, sondern auch darum, welche Aussagen mit einem bestimmten Outfit gemacht werden können oder sollen, welches Image in der Öffentlichkeit vermittelt werden soll.

 

Fast Fashion – Material Matters?

Ein Workshop zu den Herausforderungen der Bekleidungsindustrie in Zeiten der Klimakrise

In einer kurzen Führung durch die Ausstellung Material Matters erhalten wir einen Einblick in die verschiedenen textilen Fasern und die jeweiligen Herausforderungen in Punkto Nachhaltigkeit. Im zweiten Teil des Workshops arbeiten sich die Schüler*innen in Kleingruppen selbständig tiefer in die Thematik Bekleidungskonsum und Umweltbelastung sowie ökologische und soziale Nachhaltigkeit ein.

 

Schweizer Stoff!

Ein Workshop zu Geschichte und Gegenwart der Schweizer Textilindustrie

Die Bezeichnung «Made in Switzerland» ist auf heutigen Textilien und Kleidern ausgesprochen selten anzutreffen. Dass das nicht immer so war – und Schweizer Stoffe einst sogar Exportschlager waren – zeigt eine kurze Führung durch die Ausstellung Fabrikanten & Manipulanten. Die Ausstellung legt den Fokus auf die verschiedenen Berufsgruppen, welche im Zusammenspiel für den Erfolg der Ostschweizer Textilindustrie sorgten: Die Arbeiter, die Musterentwerfer, die Erfinder und die Fabrikanten.

 

Das T-Shirt

Ein Workshop zur Erfolgsgeschichte eines Kleidungsstückes Heutzutage werden weltweit jährlich 2 Milliarden T-Shirts verkauft. Dabei war das T-Shirt lange Zeit nur als Unterwäsche für Männer toleriert. Es waren die US-Marinesoldaten im Zweiten Weltkrieg und später James Dean, Idol einer ganzen Generation, die das T-Shirt als Kleidungsstück salonfähig machten. Das weisse T-Shirt ist dabei wie ein weisses Blatt Papier: es schreit förmlich nach einem Bild oder einem Slogan.