Kulturvermittlung

Was trägt dein Clown?

Ein Kostüm-Entwurfs-Workshop

In einer kurzen Führung durch die Ausstellung Mode Circus Knie schauen wir uns an, was die  Artisten des Circus Knie früher und heute für ihre Rollen getragen haben. Das bringt uns bestimmt auf viele gute Ideen, die wir nachher in unsere eigenen Kostüm-Entwürfe einfliessen lassen. Details

MODE CIRCUS KNIE – Ausstellungsführung

Eine aktive, dialogische Führung durch die Ausstellung MODE CIRCUS KNIE

Bei den historischen Zirkus-Kostümen ist oft nicht dokumentiert, wer es getragen hat und welches Kunststück damit aufgeführt wurde. In einer dialogisch gestalteten Führung laufen wir gemeinsam durch die Ausstellung und rätseln anhand der gezeigten Kostüme, wer dahinter gesteckt haben könnte und für welche Rolle das Kostüm wohl geschneidert wurde. Anhand eines Steckbriefs erfinden wir uns die Artisten zu den Kostümen. Details

A Little Glam

Ein Upcycling-Workshop

Für ihre eigenen Auftritte lässt die Familie KNIE Kostüme bei renommierten Pariser Ateliers anfertigen. Die Gestaltung der Kostüme orientiert sich dabei an der zeitgenössischen Mode, vor allem aber an den grossen Vorbildern aus dem Showgeschäft, wie der Revue oder den opulenten Shows in Las Vegas. In diesem Workshop brezeln wir nicht mehr getragene Kleidungsstücke unter Einsatz von Heatpress, Transferdruck und Strasssteinen auf oder kreieren Accessoires mit Glam-Faktor. Details

Darf man das?

Ethische Fragen im Zirkus im Wandel der Zeit

Der Zirkus präsentiert uns eine wunderschöne Glitzerwelt und gerne lassen wir uns in seinen Bann ziehen und staunen, was alles vorgeführt wird. Heute lachen wir über die tollpatschigen Clowns, wir wundern uns, welche Kunststücke die Pferde vorführen und kriegen schweissige Hände, wenn wir die Artisten durch die Lüfte schweben sehen. Die Grenzen dessen, was im Zirkus gezeigt und vorgeführt werden darf, verschieben sich im Laufe der Jahrzehnte. Details

Re-Imagine. Portraits im Stil Alter Meister

Ein Workshop zum Thema Kleidungsgewohnheiten und Selbstinszenierung

Gegen Ende des Mittelalters überzogen die Pest und die Syphilis den europäischen Kontinent und es änderten sich in der Folge die Hygienevorstellungen: Badehäuser wurden geschlossen, stattdessen setzten sich Trockenreinigung und strahlend weisse Leinenunterwäsche als demonstratives Zeichen der Sauberkeit durch. Diese weissen Unterkleider wurden im Zuge des 16. Jahrhunderts immer sichtbarer und zunehmend reich geschmückt:  Daraus entwickelten sich schliesslich die Spitzen. Details

Schweizer Stoff!

Ein Workshop zu Geschichte und Gegenwart der Schweizer Textilindustrie

Die Bezeichnung «Made in Switzerland» ist auf heutigen Textilien und Kleidern ausgesprochen selten anzutreffen. Dass das nicht immer so war – und Schweizer Stoffe einst sogar Exportschlager waren – zeigt eine kurze Führung durch die Ausstellung Fabrikanten & Manipulanten. Die Ausstellung legt den Fokus auf die verschiedenen Berufsgruppen, welche im Zusammenspiel für den Erfolg der Ostschweizer Textilindustrie sorgten: Die Arbeiter, die Musterentwerfer, die Erfinder und die Fabrikanten. Details

Fast Fashion

Ein Workshop zu den globalen Verknüpfungen der heutigen Textil- und Bekleidungsindustrie

Die Ausstellung „Fast Fashion. Die Schattenseiten der Mode“ ist vorüber – das Thema bleibt hochaktuell. Im ersten Teil des Workshops zerlegen wir eine Jeans aus dem Brockenhaus in ihre Bestandteile und verfolgen dabei die weite Reise, die die Hose im Verlaufe der Produktionskette höchstwahrscheinlich zurückgelegt hat. Details

Das T-Shirt

Ein Workshop zur Erfolgsgeschichte eines Kleidungsstückes

Heutzutage werden weltweit jährlich 2 Milliarden T-Shirts verkauft. Dabei war das T-Shirt lange Zeit nur als Unterwäsche für Männer toleriert. Es waren die US-Marinesoldaten im Zweiten Weltkrieg und später James Dean, Idol einer ganzen Generation, die das T-Shirt als Kleidungsstück salonfähig machten. Das weisse T-Shirt ist dabei wie ein weisses Blatt Papier: es schreit förmlich nach einem Bild oder einem Slogan. Details

Woher kommen eigentlich unsere Kleider?

Ein Workshop zur Herstellung unserer Stoffe und Kleider

Wir tragen sie jeden Tag und das sehr direkt auf unserem Körper – und doch wissen wir eigentlich sehr wenig darüber: unsere Kleider. Aus was sind sie hergestellt? Und wo kommen sie her? Was braucht es alles, bis unsere Kleider fertig sind? Wer hat sie genäht? Und wohin gehen sie, wenn wir sie in den Altkleidersack werfen? Details