Vision Herbst Winter 2019/20

Im Rahmen der Vision präsentiert das Textilmuseum St. Gallen die Highlights der Kollektionen Herbst Winter 2019/20. Zu sehen und zu fühlen sind die exquisiten Kreationen Schweizer Textilunternehmen in der Lounge des Textilmuseums. Auch in diesem Jahr liessen sich die Macher der Vision von Kontext Insight, einem Arbeitstool, das der Branchenverband SWISS TEXTILES Designschaffenden zur Verfügung stellt, inspirieren. Und so folgt die Auswahl der aktuell gezeigten Stoffe den Saisonthemen BLACKENING und REKTO/VERSO. Einen weiteren Schwerpunkt der Präsentation bilden Tüllstoffe, netzartige Textilien mit vielfältigen Einsatzmöglichkeiten.

Die dunkle Jahreszeit: Ein Thema der Saison Herbst Winter 2019/20 lautet BLACKENING. Was geschieht, bevor eine Farbe ins totale Schwarz fällt? Wann ist noch Farbe, wann schon Schwarz? Im Spiel mit den dunkelsten Tönen der Farbpalette werden die Möglichkeiten ausdifferenziert und Schwarz wird in all seine Facetten beleuchtet. Entscheidende Bedeutung kommt der Kombination der Materialien und der Beschaffenheit der Stoffoberfläche – Licht reflektierend oder absorbierend – zu.

Ansichtssache: REKTO/ VERSO hinterfragt unsere Vorstellung einer «richtigen» und «schönen» Seite. Ist nicht die Rückseite des Stoffes, die den Herstellungsprozess verdeutlicht, viel interessanter als die glatte Schauseite? Es geht hier nicht nur um die Ästhetik, denn der Gestaltungsprozess nimmt von Anfang an Bezug zu Fragen von Nachhaltigkeit, Wiederverwertung und Upcycling. Materialien und Verfahren werden bewusst offengelegt und so entstehen textile Produkte, die unser Bild der stoffgewordenen Perfektion ins Wanken bringen.

Anlässlich der aktuellen Sonderausstellung «Die Spitzen der Gesellschaft» (26.10.2018 – 10.2.2019) setzt die Vision Herbst Winter 2019/20 einen weiteren Schwerpunkt: Einst diente Tüll, ein netzartiges Textil, das bereits im 17. Jahrhundert entwickelt wurde, als Grund, auf den die zarten Spitzen appliziert wurden. Heute kommt der formstabile Bobinet-Tüll, der ab 1808 auf der Maschine gefertigt wird, in den Bereichen Mode und technische Textilien zum Einsatz.

Wir danken

Alumo Textil AG / Christian Fischbacher Co. AG / Création Baumann AG / Embrex Embroideries Ltd. / Engelbert E. Stieger AG / Eugster & Huber Collection by Tamando AG / Filtex AG / HeiQ Materials AG / Ideas by Glarotex AG / Inter-Spitzen AG / Jacob Schlaepfer AG / Jenny Fabrics AG / Kuny AG Bandweberei / Lang Yarns / Leinenweberei Bern AG / Schlossberg Textil AG / Schoeller Textil AG / Serge Ferrari AG / swisstulle AG / Tisca Tischhauser AG / Union AG / weba Weberei Appenzell AG / Weseta Textil AG

12. November 2018 - 5. Mai 2019