14.1.

Textile Werte erhalten: Wie behandelt eine Restauratorin Kleidung?

14.01.2021, 18:00 - 19:00

Claudia Merfert, Restauratorin, und Ilona Kos, Kuratorin, teilen ihre Expertise betreffend der Erhaltung von textilen Materialien.

Lang lebe unsere Kleidung! Welche Rohstoffe und Verarbeitungsmethoden besonders nachhaltig sind, wird kontrovers diskutiert. Einig ist man sich dahingehend, dass ein qualitativ hochwertiges, langlebiges Kleidungsstück einen verhältnismässig kleineren Fussabdruck hinterlässt als die oft minderwertige Fast Fashion. Nur, wie geht man mit einem erlesen Stück um, wenn man denn eins in der Garderobe hat? Welche Pflege lässt man ihm angedeihen, sodass es möglichst lange hält?  Diese Fragen stellen wir der Textilrestauratorin Claudia Merfert und der Kuratorin Ilona Kos, die am Textilmuseum für den Erhalt der historischen Textilien verantwortlich sind. 

Die Sammlung des Textilmuseums konserviert Kleidungsstücke aus vergangenen Jahrhunderten, so auch die Exponate, die momentan in der Ausstellung MATERIAL MATTERS präsentiert werden. Fast alle der hier zu sehenden Kleidungsstücke wurden einst getragen, sie haben Flecken und Risse bekommen, wurden weitergeben oder sogar abgeändert. Bei einem gemeinsamen Rundgang durch die Ausstellung berichten  Ilona Kos und Claudia Merfert von der Geschichte einzelner Objekte und erzählen, wie es gelingen konnte, die Kleider trotz Abnutzungsspuren wieder präsentabel herzurichten. Bei der Gelegenheit werden auch Praxistipps für die persönliche Kleiderpflege diskutiert

Die Teilnahme am Museumsgespräch ist gratis, fällig wird lediglich der Museumseintritt. Auf Grund der aktuellen Lage müssen wir leider vorerst auf den gewohnten Apéro verzichten und  sehen uns darüber hinaus gezwungen, die Teilnehmerzahl auf 15 Personen zu beschränken. Wir bitte um Anmeldung zu dem Museumsgespräch: 

Kontakt

Silvia Gross

sgross@textilmuseum.ch
+41 71 228 00 17