7.10.

Aus dem Nähkästchen geplaudert

07.10.2022, 10:00 - 11:00

Kuratorenführung mit Dr. Kristine Scherer und der Jurorin Nanna Aspholm-Flik, diplomierte Textildesignerin aus Stuttgart

Fünfzig Textil- und Quilt-Kunstwerke aus fünfzehn Nationen: Aus mehr als 150 Einsendungen wählte eine international besetzte Jury unter der Leitung der Museumskuratorin Dr. Kristine Scherer Werke aus, die eindrücklich belegen, dass Kreativität, künstlerische Inspiration und zeitkritische Aussagen nicht allein Malerei, Bildhauerei, Grafik und Fotokunst vorbehalten sind.

Infolge ihres langjährigen Engagements für die Deutsche Quilt-Biennale und die Europäische Quilt-Triennale steht Dr. Kristine Scherer mit vielen Künstler:innen persönlich in Kontakt und ist über die Jahre zu einer profunden Kennerin der Art-Quilt-Szene geworden.

Erfahren Sie in der Ausstellungsführung, wie sich das Auswahlverfahren der Jury und die Organisation einer länderübergreifenden Ausstellung unter erschwerten Bedingungen der Corona-Pandemie gestaltet hat.

Die Teilnahme an der Führung ist gratis, fällig wird lediglich der Museumseintritt. Treffpunkt ist Uhr im Foyer des Textilmuseums. Wir empfehlen Ihnen, sich für die Führung anzumelden.

 

Dr. Kristine Scherer

Dr. Kristine Scherer promovierte mit Auszeichnung in Europäischer und Ostasiatischer Kunstgeschichte sowie Romanistik. Seit 1992 ist sie als Kuratorin in der Textilsammlung Max Berk in Heidelberg tätig. In dieser Funktion organisierte sie annähernd 90 Ausstellungen und veröffentlichte viele Artikel über zeitgenössische Textilkunst, aber auch historische Themen. Bei zahlreichen renommierten Wettbewerben wie der Internationalen Biennale der Spitze Brüssel, dem Staatspreis des Landes Baden-Württemberg und demjenigen des Landes Hessen, der International Textile and Fibre Art Triennial Riga u.v.m. war sie als Jurorin tätig.

Seit mehr als 30 Jahren kuratiert sie die Deutsche Quilt-Biennale und die im Jahre 2000 ins Leben gerufene Europäische Quilt-Triennale.

 

Nanna Aspholm-Flik

Nanna Aspholm-Flik ist dipl. Textildesignerin (Staatliche Akademie der Bildenden Künste Stuttgart) aus Finnland und agiert als Künstlerin, Dozentin, Forscherin, Kuratorin und Kunsthandwerkerin.
Nach ihrem Asian-Studies-Abschluss 1988 (University of Berkeley, California) folgten mehrere Jahre Studium in China und berufliche Tätigkeiten in Japan und Südkorea. Als Impulsgeberin und Kooperationspartnerin in Kulturprojekten verfolgt sie den Ansatz, Theorie und Praxis zusammenzubringen, um die Wertigkeit des Textilen hervorzuheben. Sie ist Gründerin und Ideengeberin der Atelierwerkstatt _nanntextiles in Stuttgart, Deutschland.

startseite | nannatextiles

 

 


Reservation

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt und wir empfehlen Ihnen, sich vorab anzumelden.