Sieben Statements – Themen + Orte

An der Talstation Unterwasser erwarten die Besuchenden Looks zum Statement «Less is more».
Die Welt muss ins Gleichgewicht kommen. Es liegt an uns, die Ressourcen unseres Planeten zu schonen und zu schützen. Ein radikales Umdenken in der gesamten industriellen Lieferkette hat begonnen. Der Fokus liegt auf dem achtsamen Verhalten, auf der nachhaltigen Produktion und dem minimalen Verbrauch von Ressourcen. Darunter fallen Schlagworte wie Seasonless, Zero Waste oder Re-/ Upcycling. Die Looks sind saisonfreie Kollektionen, minimalistisch und futuristisch.

Das Statement «Back to the roots», im Iltios Shop sowie im Textilmuseum St.Gallen, widmet sich ganz der lokalen Produktion.  Wir besinnen uns zurück auf unsere Wurzeln und auf unsere Geschichte. Die Nähe und das Lokale werden zelebriert. Die eigens für das Projekt designten und produzierten Stoffe der Textildruckerei Mitlödi aus dem Glarnerland und der sanktgallischen Schoeller Textil AG zeigen die Verbundenheit mit und das Bewusstsein für eine nachhaltige Produktion in der Schweiz.

«Caring protection»im Stöfeli. Uns zu schützen, bedeutet unseren Planeten zu schützen. Wie? Indem wir umweltfreundliche Materialien verarbeiten, erneuerbare Ressourcen nutzen und zeitlose, nachhaltige Designs kreieren, die das Potenzial haben, Generationen zu überdauern. Genau wie die Bauten von Herzog & de Meuron im Chäserrugg Gebiet. Die Langlebigkeit von Produkten wird zentral. Qualität wird vor Quantität gestellt. Less is more.

«We create a better future» in der Bergstation Stöfeli-Bahn: Die Digitalisierung ist die zentrale Denkweise. Sie ermöglicht Transformation und Fortschritt. Neue futuristische Design-Konzepte, Visualisierungen mit 3D-Prototyping, Material-Innovationen und Designs mit High-Tech-Functionality werden zum Herzstück textiler Entwicklungen und wirken als Katalysator für die Zukunft.

Im Chäserrugg-Skilift wird das Thema «Diversity» angesprochen. Der respektvolle Umgang mit Verschiedenheit sowie die Stärkung individueller Rechte wird zu einer der Kernfragen in Lifestyle und Design. Die Schlagworte zu diesen Looks drehen sich um Genderless, Feminism und Multikulturalism. Die Looks orientierten sich an aktuellen Themen wie Black Lives Matter, LGBTQIA und zeigen Merkmale verschiedenster kultureller Einflüsse.

«Take a step back to move forward» im Chäserrugg Tenn sowie im Textilmuseum St.Gallen. Dieses Statement lässt uns den Blick auf das Wesentliche ausrichten, wir sollen uns auf das Wichtige besinnen und entschleunigen. Man erinnert sich alter Bräuche und Traditionen und lässt vergangene/vergessene Handwerkskünste wiederaufleben, wie beispielsweise die aus Trockenblumen gewobenen Schuhe oder das Patchwork.

In der Chäserrugg Nische findet sich das Statement «Being together». Die Schlagworte dazu sind fair, caring und socially engaged. Es geht darum Nachhaltigkeit zu schaffen – nicht nur für unsere Umwelt, sondern auch für unsere Gesellschaft. Voneinander lernen, einander helfen, Teil einer Community sein, gemeinsame Ziele verfolgen und Seite an Seite für deren Verwirklichung kämpfen. «Be kind – be gentle – be aware».