9.2.

Widerständige Nadelarbeiten

09.02.2023, 18:00 - 19:00

Dr. Roman Wild, Kurator Wissenschafts- und Forschungsprojekte Textilmuseum St. Gallen, führt durch die Ausstellung «8. Europäische Quilt-Triennale»

Die 8. Europäische Quilt-Triennale ist politisch: Mehrere Künstlerinnen griffen zu Nadel und Faden, um Themen wie ethnische Diskriminierung, die Lage afghanischer Frauen oder die staatlichen Pandemie-Schutzbestimmungen zu verarbeiten. Aus diesen widerständigen Nadelarbeiten lassen sich Rückschlüsse auf tagesaktuelle politische Debatten und soziale Bewegungen ziehen.

Die angebotene Führung rückt die politisch aufgeladenen Quilt-Exponate der 8. Triennale ins Zentrum. Darüber hinaus werden feministische Polit-Aktivistinnen (craftistas) vorgestellt, die textile Handarbeiten als Möglichkeit auffassen, marginalisierte Gruppen sichtbar und deren Anliegen hörbar zu machen. In den letzten Jahren waren Projekte wie Home Sweet Home oder The Monument Quilt richtungsweisend.      

Die Teilnahme an der Ausstellungsführung mit Dr. Roman Wild ist gratis, fällig wird lediglich der Eintritt in das Museum. Treffpunkt ist im Foyer des Textilmuseums.

 


Reservation

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt und wir empfehlen Ihnen, sich vorab anzumelden.