Spitzen. Erkennen – Analysieren – Einordnen

Workshop mit Thessy Schoenholzer

Filigrane Spitzen gehören mit zu den faszinierendsten Werken, die die Textilkunst hervorgebracht hat. Sie gelten seit jeher als Kostbarkeiten, deren Herstellung ein hohes Mass an Wissen, Fingerfertigkeit und Geduld erfordert. Während vieler Jahrhunderte werden Spitzen ausschliesslich von Hand angefertigt. Ab Mitte des 19. Jahrhunderts gelingt es, Imitationen historischer Spitzen maschinell zu produzieren und somit zur Verbreitung der begehrten und einst sehr teuren Ware beizutragen.

Das Textilmuseum St. Gallen verfügt über eine hervorragende Sammlung historischer Spitzen und maschinell gefertigter Stickereien. Im Rahmen eines Forschungs- und Inventarisierungsprojekt bietet die Textilexpertin Thessy Schoenholzer Nichols einen achttägigen Kurs zur Analyse von Hand- und Maschinenspitzen an. Detaillierte Informationen zu Veranstaltungsinhalt und -ablauf stehen hier zum Download bereit. Der Workshop, der theoretische und praktische Lehreinheiten beinhaltet und sich an Fachleute und TextilliebhaberInnen richtet, gliedert sich in zwei Teile: Teil I dauert vom 11.- 14.09.2017, Teil II findet vom 09.-12.10.2017 statt. Die Gebühr für beide Kursteile beträgt 700 CHF.

Kursprogramm

Bei inhaltlichen oder organisatorischen Fragen zur Veranstaltung wenden Sie sich bitte direkt an die Kursleiterin:

Thessy Schoenholzer Nichols
sammlung@textilmuseum.ch

Anmeldung:

Besucherservice
info@textilmuseum.ch

 

Montag 11. September 2017, 10:00 Uhr
Dienstag 12. September 2017, 10:00 Uhr
Mittwoch 13. September 2017, 10:00 Uhr
Donnerstag 14. September 2017, 10:00 Uhr
Montag 9. Oktober 2017, 10:00 Uhr
Dienstag 10. Oktober 2017, 10:00 Uhr
Mittwoch 11. Oktober 2017, 10:00 Uhr
Donnerstag 12. Oktober 2017, 10:00 Uhr