Veranstaltungen

Wer Mode trägt, trägt auch Verantwortung

Vortrag mit Helmut Hälker, Remei

Unter dem Qualitätslabel bioRe® bietet die Firma Remei AG seit über 20 Jahren fair produzierte Textilien aus Bio-Baumwolle der Anbauprojekte in Indien und Tansania an. Entlang der gesamten Produktionskette bestimmen die fünf bioRe® Werte die Arbeitsweise sämtlicher Partner: Biologische Baumwolle, faire Arbeitsbedingungen, ökologisches Färben und Drucken, CO₂-neutrale Textilien sowie rückverfolgbare Mode bis zum Anbau. Jedes Kleidungsstück ist online mit Hilfe einer eingenähten Traceability-Nummer rückverfolgbar. Details

Donnerstag 15. Dezember 2016, 18:30 Uhr
hp_wsremein

The True Cost – Der Preis der Mode

Dokumentarfilm

„The True Cost – Der Preis der Mode“ ist eine Geschichte über Kleidung. Sie erzählt von den Kleidern, die wir tragen, von den Menschen, die sie produzieren und von den Auswirkungen der Industrie auf unsere Welt. Der Dokumentarfilm  befasst sich mit den dunklen Seiten der Modebranche, die wie kaum eine andere vom schönen Schein lebt. Er erzählt eine bis dato weitgehend unbekannte Geschichte und fordert uns auf, darüber nachzudenken, wer letztendlich den hohen Preis für die billige Mode zahlt. Details

Dienstag 10. Januar 2017, 18:45 Uhr
Samstag 21. Januar 2017, 15:00 Uhr
The True Cost - Der Preis der Mode

Die Schweiz, St.Gallen und der Dreieckshandel

Vortrag mit Katharina Steinegger

Die Schweiz war weder Kolonialmacht noch Seefahrernation und doch war sie in den einstigen transatlantischen Waren- und Sklavenhandel verstrickt. Schweizer waren als Fabrikanten und Händler tätig, oder lieferten Textilien für den Austausch gegen Sklavinnen und Sklaven nach Westafrika. Auch Ostschweizer Familien waren auf unterschiedliche Weise am sogenannten Dreieckshandel beteiligt. Details

Donnerstag 19. Januar 2017, 18:30 Uhr
(c)cooperaxion

Textile Reinkarnation – Stoffrecycling in Asien

Workshop mit Walter Bruno Brix

Viele Länder Ostasien pflegen die Tradition, Textilien zu recyceln und auf vielfältigste Weise wieder zu verwenden. Die Herstellung von Textilien und Geweben war viel zu aufwändig um die kostbaren Stoffe nach Gebrauch einfach zu entsorgen. Gewänder wurden vererbt, umgearbeitet, für spätere Verwendung aufgetrennt und in neue Formen gebracht. Auch die Reste, die bei der Herstellung von Kleidung und anderem abfielen, wurden einer Weiterverwertung, einer Aufwertung zugeführt.
Im Workshop wollen wir uns einige dieser Traditionen ansehen und uns die Techniken durch praktische Arbeit aneignen. Details

Samstag 28. Januar 2017, 10:00 Uhr
Sonntag 29. Januar 2017, 10:00 Uhr
(c) Walter Bruno Brix

Komplexe Einfachheit

Workshop mit Hannah Stroem

Welche Kleider trage ich gerne?
Was würde ich gerne ändern?
Wie ist das Verhältnis zwischen Körper und Kleid?
Was ist tragbar, und was ist nicht tragbar, ja sogar unerträglich?
Was entspricht mir persönlich, nicht nur äusserlich, aber auch?
Was passt zu meinem Lebensstil, meine Werten und Haltungen? Details

Freitag 17. Februar 2017, 10:00 Uhr
Samstag 18. Februar 2017, 10:00 Uhr
Sonntag 19. Februar 2017, 10:00 Uhr
hp_wshannahstroem

Aus alt macht neu

Workshop mit Ursula Müller

Ein Kleidungsstück liegt Ihnen ganz besonders am Herzen. Und dann geht der Reissverschluss kaputt! Oder es zerfällt langsam, aber unaufhaltsam in seine Einzelteile …
Bringen Sie Ihr Lieblingsstück in den Workshop. Wir versuchen es zu retten, zu modernisieren, seine Lebensdauer auf alle erdenklichen Weisen zu verlängern, sodass Sie noch lange Freude an dem guten Teil haben mögen. Details

Samstag 25. März 2017, 10:00 Uhr
hp_wsmueller

SWAP – Man tauscht im Textilmuseum

Kleidertauschbörse

Entschlackt Eure Kleiderschränke, tauscht gebrauchte, aber gut erhaltene Sachen und freut euch über eure Errungenschaften! Kleider, die ungetragen im Schrank hängen oder direkt in die Kleidersammlung wandern sollten, werden beim Swap nochmals dem Kreislauf zugeführt. Kommt in die Lounge des Textilmuseums und tauscht. Details

Samstag 22. April 2017, 11:00 Uhr
hp-swap

Un-Dress. Nachhaltigkeit statt Fast Fashion

Im Zeichen dieses Mottos laden Studenten der Universität St. Gallen zum sechsten Mal zu einem aussergewöhnlichen Fashionevent im Herzen der Stadt St.Gallen. Un-Dress ist eine junge und dynamische Plattform, welche dem Ideenaustausch, der Bewusstseinsbildung und dem Knüpfen von Kontakten dienen soll. Als Herzstück des Events bietet die Fashionshow ausgewählten Designern die Möglichkeit, ihre Kollektionen vor StudentInnen, BranchenvertreterInnen und Modebegeisterten von Nah und Fern zu präsentieren.  Details

Mittwoch 26. April 2017, 09:00 Uhr
fb_oikos-ii

Fashion at the cost of workers

Vortrag mit Abdulhalim Demir

The garment industry is an important economic sector for Turkey. As a major producer of jeans with both small workshops and large factories, Turkey is among the countries preferred by international firms because of its ability to produce high quality, low cost clothing very quickly. This is partly due to the large numbers of Syrians who have fled to Turkey as a result of the war, many of whom found employment in the garment industry, accepting terrible working conditions: salaries below the minimum wage, excessive working hours, unsafe work, abuse and sexual harassment. Details

Donnerstag 27. April 2017, 18:30 Uhr
hp-bego_3

Pflanzlich färben

Textilfärbeworkshop mit Anna & Juan

Die pflanzliche Färberei geriet beinahe in Vergessenheit. Mit gutem Grund erhält sie heute wieder Aufmerksamkeit: Natürliche Farbstoffe bieten eine überraschend breite und leuchtkräftige Palette und sind unter den richtigen Vorkehrungen eine umweltschonende Alternative zu den industriellen Verfahren.
Manche Zutaten finden sich in jeder Küche, andere können leicht angepflanzt werden. Details

Samstag 30. April 2016, 10:00 Uhr
hp-annajuanfaerbenii

Menschenwürde als Wegwerfware: „Fast fashion“ unter die wirtschaftsethische Lupe genommen

Vortrag mit Florian Wettstein

Rana Plaza, Tasreen, Ali Enterprises – jedes Jahr kommen in den Zulieferbetrieben globaler Bekleidungsmarken hunderte von Menschen ums Leben. Ungenügende Sicherheitsstandards, ausbeuterische Arbeitsbedingungen, Kinderarbeit sind trotz Hochglanzversprechungen der hiesigen Modeanbieter noch immer an der Tagesordnung in den Lieferketten der globalen Bekleidungsindustrie. Details

Donnerstag 4. Mai 2017, 18:30 Uhr
Foto: Taslima Akhter

T-Shirt Party

Familienworkshop mit Fabienne Morel

„Mir ist es wichtig, dass sich die Kinder und Eltern kreativ austoben können. Die Auswahl, die Inspirationswelt, die Umsetzung der Produkte sind stark vom aktuellen Zeitgeist begleitet, haben einen trendigen Touch.“
Aus alten T-Shirts und Sweatshirt stellen wir modische Accessoires wie Schlüsselanhänger, Schmuck, Sommerschals, Armbänder, Haarbänder und geflochtene Objekte her. Details

Samstag 6. Mai 2017, 10:00 Uhr
(c) Fabienne Morel

Fast Fashion Tour

Öffentliche Ausstellungsführung

Am ersten Sonntag im Monat bieten wir eine öffentliche Führung durch die Ausstellung Fast Fashion. Die Schattenseite des Mode an. Die Teilnahme ist frei, fällig wird lediglich der Eintritt in das Museum. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Treffpunkt ist im Eingangsbereich bei der Kasse.  Details

Sonntag 8. Januar 2017, 11:00 Uhr
Sonntag 5. Februar 2017, 11:00 Uhr
Sonntag 5. März 2017, 11:00 Uhr
Sonntag 2. April 2017, 11:00 Uhr
Sonntag 7. Mai 2017, 11:00 Uhr
Sonntag 4. Juni 2017, 11:00 Uhr
(c)MKG Hamburg

Beratung über Mittag

Sind Sie im Besitz von historischen Textilien und möchten mehr darüber wissen? Haben Sie Dinge, die Sie dem Textilmuseum überlassen möchten? Am ersten Mittwoch jedes Monats steht Ihnen zwischen 12 und 14 Uhr die Kuratorin des Textilmuseums gerne zur Verfügung. Details

Mittwoch 1. Februar 2017, 12:00 Uhr
2013_Startbild