Das T-Shirt

Ein Workshop zur Erfolgsgeschichte eines Kleidungsstückes

Heutzutage werden weltweit jährlich 2 Milliarden T-Shirts verkauft. Dabei war das T-Shirt lange Zeit nur als Unterwäsche für Männer toleriert. Es waren die US-Marinesoldaten im Zweiten Weltkrieg und später James Dean, Idol einer ganzen Generation, die das T-Shirt als Kleidungsstück salonfähig machten. Das weisse T-Shirt ist dabei wie ein weisses Blatt Papier: es schreit förmlich nach einem Bild oder einem Slogan. Amerikanische Sportmannschaften waren die ersten, die Nummern und Namen auf die Leibchen malten, die Politik folgte bald mit Wahlkampf-Propaganda. Nach einer kurzen Führung durchs Haus nehmen wir uns in diesem Workshop diese weisse Fläche selbst vor und entwerfen auf Papier unser persönliches Lieblings-T-Shirt.

Konzipiert für: 5.-6. Primarschule und 1.-3. Oberstufe
Kosten: 180.-
Dauer: 2 h
Durchführungszeiten: nach Absprache

Lernziele gemäss Lehrplan: Fachbereich Textiles und Technisches Gestalten > Die Funktion von Kleidungsstücken der aktuellen Trends in Beziehung zur Mode- und Bekleidungsgeschichte setzen // Fachbereich Bildernisches Gestalten: > Verschiedene Werke aus unterschiedlichen Zeiten kennen und deren kulturelle Bedeutung einordnen und wertschätzen

Kontakt & Anmeldung: aweber@textilmuseum.ch