5. Europäische Quilt-Triennale

Bereits zum fünften Mal zeigt das Textilmuseum St. Gallen in Zusammenarbeit mit der Textilsammlung Max Berk, Heidelberg, die Europäische Quilt Triennale.

Farbenintensiv reihen sich von 17. April bis 2. Juni 2013 die präzis gearbeiteten Quilts in den Räumen des Textilmuseums aneinander. Vor dem Publikum breitet sich ein vielfältiges Spektrum an Techniken und Themen aus. Neben zahlreichen abstrakten Mustern finden sich vor allem pflanzliche und figürliche Motive. Selbst Graffitis und Architektur werden zum Thema gemacht.

Juroren aus Deutschland, Frankreich, Großbritannien, den Niederlanden und Schweden wählten aus den 210 Wettbewerbs-Einreichungen 43 Quilts aus, die einen Querschnitt durch die zeitgenössische Quiltszene in Europa und einen Überblick über spannende Entwicklungen innerhalb der Tradition des Quiltens geben.

Sarah Schultz erhielt den erstmals vergebenen Preis für Nachwuchsquilter/innen unter 40 Jahren für ihre Arbeit „Dressur“. Unter den ausgewählten Arbeiten finden sich dann mit Rita Merten, Ursula König, Trudy Kleinstein und Monique Dumont-Simone noch vier weitere Schweizerinnen. Womit die Schweiz nach Grossbritannien und Deutschland – mit je 11 Quilts – zu den am stärksten vertretenen Nationen zählt.

Den von der Unternehmensgruppe Betty Barclay vergebenen Doris Winter Gedächtnis-Preis für Innovation im Bereich Material, Technik und Entwurf erhielt die deutschen Künstlerin Rosa Dames für ihre Arbeit „Wie ein Faden fällt“ zuerkannt. Sie gehört zu den bekannten und etablierten Künstlerinnen, deren Arbeiten bei der früheren deutschen Quilt-Biennale bereits mehrmals vertreten waren.

Der Preis für Innovation im großen Format ging an die Finnin Marita Lappalainen für ihren Quilt „Soundscape“. Sie nahm mit ihren Quilts bereits an vielen grossen Wettbewerben wie der The Scottish Quilt Championships oder dem 10th Festival and Exhibition of the Hungarian Patchwork Guild teil.

Die 5. Europäische Quilt-Triennale wurde in Deutschland im Kurpfälzischen Museum Heidelberg und im Kreismuseum Zons gezeigt. Nach St.Gallen wird sie noch beim Festival of Quilts in Birmingham (GB) sowie im Kulturens Hus Luleå (S) zu sehen sein.

17. April 2013 - 2. Juni 2013